Rheingau-Taunus. Die beiden direkt gewählten Landtagsabgeordneten Petra Müller-Klepper und Peter Beuth machen auf den Integrationspreis des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration aufmerksam. „Wie uns Staatsminister Stefan Grüttner mitgeteilt hat, werden auch in diesem Jahr wieder herausragende Projekte zur Förderung Integration ausgezeichnet.“, teilten die beiden Abgeordneten mit. Der mit 20.000 Euro dotierte Integrationspreis wird in diesem Jahr bereits zum fünfzehnten Mal ausgelobt.

Weil Kindern ein besonders wichtiger Anteil für das Gelingen von Integration zukommt, richtet sich der Schwerpunkt der diesjährigen Ausschreibung auf das Thema „Integration und Kinder“. Teilnahmeberechtigt sind Personen, Gruppen, und Projekte aus Hessen, bei denen die Kinder von Zugewanderten und Flüchtlingen im Alter von null bis vierzehn Jahren gestärkt und gefördert werden. Die Projekte dürfen frühestens am 31. Dezember 2018 enden.

Weitere Informationen zur Ausschreibung sind auf der www.integrationskompass.de zu finden. Einsendeschluss für die Bewerbung ist Freitag, der 23. Juni 2018. Nach der Auswahl der Preisträger durch eine unabhängige Jury erfolgt im Herbst 2018 die Auszeichnung im Schloss Biebrich.

« Innenminister Peter Beuth: „IS-Terrorist Haykel S. erfolgreich abgeschoben“ Sportminister Peter Beuth: „Land unterstützt vorbildliches Engagement“ »