• eine Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport -
    Wiesbaden. Die Hessische Landesregierung unterstützt die Erweiterung und Sanierung des Vereinsheims beim SV 1920 Heftrich e.V. mit einer Förderung aus dem Sonder-Investitionsprogramm „Sportland Hessen“ in Höhe von 50.000 Euro. „Eine wichtige Leitlinie hessischer Sportpolitik ist die bedarfsgerechte und zeitgemäße Ausstattung von Sportanlagen. Die Erneuerung und Erweiterung des Vereinsheims beim SV Heftrich ist eine wichtige und nachhaltige Investition. Die Baumaßnahme wird die Schlabach-Arena weiter aufwerten und das Vereinsleben in Heftrich noch attraktiver machen. Denn ein schönes und gut ausgestattetes Vereinsheim ist auch eine zentrale Motivationsquelle für die Vereinsmitglieder, sich ehrenamtlich zu engagieren. Dem SV Heftrich gratuliere ich im Jubiläumsjahr sehr herzlich und wünsche dem Verein viel Erfolg bei der Modernisierung seines Vereinsheims. Mit der Zuwendung in Höhe von 50.000 Euro leistet das Land hierfür einen ordentlichen Beitrag“, betonte Sportminister Peter Beuth.

Allen Altersgruppen die Chancen und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung zu schaffen. Dies setzt ein ausreichendes und vielfältiges Angebot an Sportstätten voraus. Vor diesem Hintergrund gewährt die Hessische Landesregierung Sportvereinen, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, Zuwendungen für besonders kostenintensive Maßnahmen. Der Rheingau-Taunus-Kreis profitierte in den letzten fünf Jahren von mehr als 250 Sportfördermaßnahmen des Landes mit einem Gesamtvolumen von rund 3,6 Millionen Euro.

« Innenminister Peter Beuth: „Besonnenheit statt Extremismus“ Sportminister Peter Beuth: „Frei- und Hallenbäder öffnen für den Vereinssport“ »