Am 03. Dezember 1967 wurde ich in Köln geboren, wo ich den größten Teil meiner Jugend und Schulzeit verbrachte. 1984 folgte der Umzug in den Untertaunus nach Hohenstein-Breithardt. Hier engagierte ich mich schon in jungen Jahren politisch - etwa als Vorsitzender der Jungen Union oder Mitglied der Gemeindevertretung Hohensteins.

1991 folgte der Umzug nach Taunusstein. Nach dem Abitur an der IGS Oberen Aar nahm ich das Jurastudium an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz auf. Die Kommunalpolitik nahm weiter einen wichtigen Teil meiner Freizeitgestaltung ein, sei es als Mitglied des Kreisvorstandes der CDU Rheingau-Taunus oder als Vorstandsmitglied der CDU Taunusstein. 1999 trat ich dann erstmalig als Kandidat für das Landtagsmandat des Wahlkreises Rheingau-Taunus II an und wurde erstmals in den Landtag gewählt. Die Wiederwahl 2003, 2008 und 2013 jeweils als Direktkandidat meines Wahlkreises waren und sind für mich Ansporn und Verpflichtung, die erfolgreiche Arbeit in Wiesbaden zum Wohle des Wahlkreises weiterzuführen. Dies tue ich auch als Kreistagsabgeordneter des Rheingau-Taunus-Kreises ehrenamtlich.

Persönlich


Neben meinen Aufgaben als Landtagsabgeordneter und Hessischer Minister des Innern und für Sport sowie meinem Ehrenamt als Kreistagsabgeordneter im Rheingau-Taunus-Kreis, versuche ich mir ein paar private Freiräume für Familie und Freunde zu erhalten. Sportlich aktiv bin ich seit vielen Jahren als aktiver Tennisspieler sowie Wintersportler.

Meine Schwerpunkte

Die Schwerpunkte meiner Politik sind vor allem durch mein Mandat als direkt gewählter Landtagsabgeordneter des Wahlkreises 29 – Rheingau-Taunus II, sowie meiner Funktion als Hessischer Minister des Innern und für Sport bestimmt.

Seit dem 18. Januar 2014 ist es zudem als Staatsminister einer meiner Hauptaufgaben, die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Das betrifft zum einen die Polizei und zum anderen die Rettungskräfte – also Feuerwehren und Katastrophenschutz. Der zweite wichtige Eckpfeiler ist die Förderung des Sports.

Weiterhin nimmt das Ministerium des Innern und für Sport die Staatsaufsicht über die kreisfreien Städte Frankfurt am Main und Wiesbaden wahr. Ebenfalls der Staatsaufsicht des Ministeriums unterliegen der Planungsverband Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main, der Landeswohlfahrtsverband Hessen und der Hessischer Verwaltungsschulverband.

Beruf

• 1990 - 1997 HMS Carat Media-Service Funktion eines Mediaplanungs - Assistenten
• Februar 1999 bis heute direktgewählter Landtagsabgeordneter im Hessischen Landtag
• seit 2003 Rechtsanwalt
• seit 2010 Kanzlei Aichinger & Stamm, Wiesbaden (Zulassung ruht)

Politik

JUNGE UNION
• 1983 Eintritt in die JUNGE UNION Oberhausen
• 1987 - 1989 Vorsitzender der JU Hohenstein
• 1987 - 1989 Kreisvorsitzender der SCHÜLER UNION
• 1990 - 1994 Mitglied im Deutschlandrat der JU Deutschlands
• 1994 - 1998 Beisitzer im Landesvorstand der JU Hessen

CDU
• 1987 Eintritt in die CDU Hohenstein
• 1987 - 1991 Mitglied im Vorstand der CDU Hohenstein
• 1989 - 1994 Mitglied im Kreisvorstand der CDU Rheingau-Taunus
• 1990 - 1991 Gemeindevertreter Hohenstein
• 1993 - 2014 Kreistagsabgeordneter im Rheingau-Taunus-Kreis
• seit 1994 Vorstandsmitglied der CDU Taunusstein
• 1997 - 2006 Stellvertretender Fraktionsvorsitzender und schulpolitischer Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion
• 1997 - 2009 und 2011 - 2012 Stadtverordneter in Taunusstein
• seit 1999 Mitglied des Hessischen Landtags
• seit 2000 Stellvertretender CDU - Kreisvorsitzender
• 2003 - 2006 Obmann der CDU-Landtagsfraktion im Petitionsausschuss
• 2003 - 2007 Obmann der CDU-Landtagsfraktion in der Enquetekommission "Demographischer Wandel - Herausforderungen an die Landespolitik"
• 2004 - 2008 Fraktionsvorsitzender der CDU Taunusstein
• 2005 - 2007 Vorsitzender des Untersuchungsausschusses 16/2 im Hessischen Landtag
• 2006 - 2014 Mitglied der Regionalversammlung Südhessen
• 2006 - 2011 Kreistagsvorsitzender im Rheingau-Taunus-Kreis
• 2007 - 2008 Rechtspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion
• 2008 - 2009 Innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion
• 2009 - 2014 Generalsekretär der CDU Hessen
• 2010 - 2012 Vorsitzender des Untersuchungsausschusses 18/2 im Hessischen Landtag
• 2011 - 2014 Mitglied im Kreisausschuss des Rheingau-Taunus-Kreises
• 2013 Vorsitzender des Untersuchungsausschusses 18/3 im Hessischen Landtag
• seit 18.01.2014 Hessischer Minister des Innern und für Sport
• seit 2016 - Kreistagsabgeordneter im Rheingau-Taunus-Kreis