10.000 Euro erhält die Reitsportgemeinschaft Heftrich e.V. zur Weiterführung der Vereinsarbeit von der Hessischen Landesregierung. Mit den Mitteln, die aus dem Programm „Sportland Hessen“ stammen, soll die Vereinsanlage, insbesondere Hallenboden und –fenster, nachhaltig saniert werden.
„Ich freue mich, dass der Verein mit diesen Geldern die Möglichkeit erhält, seine Vereinsanlage zeitgemäß in Stand zu setzen und sich damit für die Zukunft gut aufstellen kann“, freut sich der CDU-Landtagsabgeordnete Peter Beuth.
Der Sport nimmt in unserer Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert ein. Gerade Reitsportvereine fördern mit ihrer Arbeit das Verständnis zwischen Mensch und Tier und tragen maßgeblich zu einer artgerechten Tierhaltung bei.
„Ein attraktives Vereinsgelände ist das Aushängeschild eines jeden Vereins. In den sanierten Hallen des Heftricher Vereins können sich Mensch und Tier noch wohler fühlen als bisher“, ist sich Peter Beuth sicher.
Die Reitsportgemeinschaft Heftrich e.V. wurde 1970 gegründet und hat derzeit rund 120 Mitglieder aus allen Altersklassen. Insgesamt verfügt der Verein über 28 Pferdeboxen und auf dem Vereinsgelände über diverse Trainingsmöglichkeiten für den Sommer als auch für den Winter.
„Es ist erfreulich, dass der Stellenwert des Sports in der Hessischen Landesregierung so hoch ist. Davon profitieren auch die Vereine in unserer Region. Allein im vergangenen Jahr unterstützte das Land mehr als 250 Fördermaßnahmen im Bereich des Sportes im Rheingau-Taunus-Kreis mit einem Gesamtvolumen von rund 3,6 Millionen Euro“, erläutert Peter Beuth abschließend.

« 1.350 Euro für den Idsteiner Tennisclub Grün-Weiß e.V. Corona: 9,15 Millionen Euro Investitionshilfe für Rheingau-Taunus »