• eine Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport -
    Wiesbaden. Die Hessische Landesregierung fördert die Gemeinde Hünstetten bei der Beschaffung eines neuen Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W) für die Freiwillige Feuerwehr Limbach. Die vom hessischen Innenminister Peter Beuth unterzeichnete Förderzusage hat einem Volumen von 35.000 Euro und wurde heute der Kommune übersendet.

„Eine gute Feuerwehrausstattung ist für den Schutz der Bevölkerung notwendig und eine zentrale Motivationsquelle für die Kameradinnen und Kameraden. Aus diesem Grund fördert das Land die Beschaffung moderner Einsatzfahrzeuge. Mit dem neuen TSF-W wird die Feuerwehr Limbach ihre Aufgaben künftig noch besser wahrnehmen können. Ich bin sehr dankbar, dass die Kameradinnen und Kameraden für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in Limbach rund um die Uhr da sind. Der Einsatz der Limbacher Wehr ist von unschätzbarem Wert. Das Engagement verdient unseren Respekt und unsere Anerkennung sowie die bestmöglichen Rahmenbedingungen“, so Innenminister Peter Beuth.

Der Rheingau-Taunus-Kreis hat von der Erhöhung der Garantiesumme im Brandschutz in den vergangenen Jahren immer wieder profitiert: In den vergangenen zwei Jahren wurden insgesamt 23 Fahrzeuge und fünf Feuerwehrhäuser mit einer Gesamthöhe von rund 1,6 Millionen gefördert.

Informieren Sie sich auch im Newsletter, über die gesamte Bandbreite des „Brand- und Katastrophenschutzes“.

« Anerkennungsprämie für Feuerwehrleute im Untertaunus Sportminister Peter Beuth und Kunstministerin Angela Dorn: »